17. April

Heut gings über den Ural. In Asien wollte ich gewaschen aufkreuzen. Der Schmutz vereiste beim Fahren zu kuriosen stromlinienförmigen Schollen. Beim Türöffne gab es einen Knack (vom Eis) mehr. So ging zum Mittag nach Ufa. Im modernen Zentrum kenn ich mich aus. Ist alles voll mit hilfreicher Werbung. Finde auch eine Aussen-Autowäsche die mit Range Rover Werbung macht. Zwei Stunden viel Schaum und viel Wasser. Der Chef war happy ich war es auch. Nun blitze blank schnell noch nach Asien fahren, bevor es Dunkel wird. Dafür biege ich nun auch nach Süden auf die Magistrale ab, um mein Tagesziel zu erreichen. Meine erste Polizei-Kontrolle endete im Gespräch über Reisen. Ich erwartete viel mehr Verkehr doch mehr als auf einer wenig befahrenen Landstrasse war nicht los. Und es wurde hügliger und hügliger auch mal 5 km mit 8% und ein heisses Getriebe. Gemütlich erklimme ich den Pass und werde nur von einem Schäferhündchen und Vollmond begrüsst. Sonst is heute keiner weiter da oder auch schon länger. die Hunde haben die Buden auf der Passhöhe übernommen. Ich teil mir Joghurt mit dem -ist er nun Asiate oder Europäer? Bisher fuhr ich bereits über 9000 km.

Wieder bergab und Richtung Tscheljabinsk. Im nächsten Restaurant gabs keine Stäbchen und überhaupt merkte ich keinen Unterschied zu dem Dorf vor dem Pass. Ich ging noch 

 


Kommentare: 0

Initiatoren

Andy Denk

Claudia, Katja & Anatoly

 

Kurzbeschreibung

Tour Baikal 2019 – Erforschungsreise einer zukünftigen Wasserroute